Ich bin für Sie da

Gudrun Beißwenger, Ergotherapeutin

die erfahrene Begleiterin auf Ihrem persönlichen Weg.

 

Vor der Ausbildung zur Ergotherapeutin studierte sie Psychologie, Sonderpädagogik und Soziologie. Jetzt setzt die Mutter eines Sohnes und mehrfache Großmutter ihre ganze Lebenserfahrung und ihr besonderes Einfühlungsvermögen für Ihre Patienten ein.

 

Mit einem breiten Angebot an Methoden und Materialien erschließt sie die Potentiale ihrer Patienten, lässt sie sich entwickeln und bezieht bei der Arbeit das persönliche Umfeld und die Familie mit ein.

 

Gudrun Beisswenger geht ganz individuell auf den Einzelnen ein und lässt dem Menschen Zeit und Raum. Sie hilft, Stärken und Ressourcen zu entdecken und zu reflektieren. 

Ausbildung

Medizinische Fächer:  Anatomie, Arbeitsmedizin, Chirurgie, Geriatrie, Hygiene, Innere Medizin, Kinder- u. Jugendmedizin, Neurologie, Orthopädie, Pathologie, Psychiatrie, Psychosomatik, Rheumatologie; 

Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Therapie: z.B. Entwicklungspsychologie; Wahrnehmung und Denken; Lernen und Gedächtnis; Psychische Kräfte; Grundlagen der Erziehung; Grundlagen der Psychoanalyse; Verhaltenstherapie; Grundlagen der Soziologie;

Lernen im Erziehungsprozess: die Konditionierungs-theorien; sozial-kognitive Theorie;

Ergotherapie -  in der Pädiatrie, in der Psychiatrie, in der Orthopädie, der Neurologie und in der Geriatrie 

Die Ausbildung beinhaltet neben der Theorie einige praktische Fächer wie beispielsweise Handrehabilitation mit Schienenbau, Anwendung von Hilfsmitteln, kreative Techniken, handwerkliche Techniken, Psychomotorik, Mototherapie, Rollstuhltraining


Praktika

  • Schule für Körperbehinderte (Stuttgart)
  • Verein für psychoanalytische Sozialarbeit (Tübingen)
  • Kreiskrankenhaus Nagold (Neurologie, Orthopädie)
  • Zentrum für Psychiatrie und Psychosomatik, Abtlg. Kunsttherapie (Zwiefalten)
  • Ergotherapie-Praxen (Stuttgart, Berlin), Schwerpunkt Pädiatrie (Stuttgart)

Fort-/Weiterbildungen

Hand-Rehabilitation: Narbenbehandlung, Manuelle- u. Massagetechniken, neurologische u. funktionelle Techniken, Schienenbau;

 

Sprachheilpädagogik;

 

Interaktionsresonanz im Spielprozess; 

Spieltherapie;

Video-Mikroanalyse-Therapie;

ADHS-Therapie, Hyperaktive Kinder;

Waldpädagogik;

Sensorische Integrationstherapie (SI), Sensomotorische Befunderhebung;

Psychomotorik;

Motopädagogik;

Meilensteine der Grobmotorik;

Training der auditiven Wahrnehmungsverarbeitung;

Legasthenie;  Dyskalkulie;

 

Therapie nach Schlaganfall;

alltagsorientierte Befunderhebung;

 

Schulter-Ellbogen-Behandlung;

Rückenschullehrer (Dr. Brügger);

Feinmotorik/Graphomotorik;

Linkshändertraining;

 

Hilfsmittelberatung;

 

Musiktherapie, Kunsttherapie;

 

Verhaltenstherapie;

Entwicklung seelischer Störungen/ Konsequenzen für die Psychotherapie (Gesprächspsychotherapie, Prof. Tausch); Einführung in die GT;

Humor in der Psychotherapie und Beratung; Persönlichkeitstheorie;

Arbeit mit dem Atem in Beratung und Psychotherapie; Hypnose und Psychotherapie;

VT bei Persönlichkeitsstörungen;

Soteria-Konzept, Begleitung in psychotischen Krisen;

Einführung in die klientenzentrierte Persönlichkeits-theorie;

Konzepte und Praxis der Fallsupervision;

 

Hypnose-Techniken;

Entspannungspädagogik, AT, Jacobson;

 

Moderation, Gespräche leiten; 

 

Grundlagen der Ernährungswissenschaften;

 

unendlich viel Berufs- und Lebenserfahrung und viele Regalmeter Fachliteratur.